Systems Engineering kompakt

Grundlagenwissen unter Anwendung und Diskussion von Prozessen und Methoden

Die steigende Komplexität multidisziplinärer, technischer Systeme sowie die der mit der Entwicklung und Produktion befassten Organisationen erfordert ganzheitlichere, den Systemlebenszyklus fokussierende Entwicklungsansätze. In diesem Training werden alle Prozesse der ISO 15288 des Systems Engineering (SE) auf Basis der ISO 15288 beispielhaft und mittels Übungen vermittelt. Die Teilnehmenden sollen alle SE-Prozesse kennenlernen und ausgewählte Methoden in interaktiven Gruppenübungen anwenden.


Das Training erhebt den Anspruch der Konsistenz mit der ISO 15288 „Systems and software engineering – system lifecycle processes“ sowie dem „Systems Engineering Handbuch“ der Gesellschaft für Systems Engineering (GfSE). 

Inhalt

  • Grundkonzepte des Systems Engineering

    • Motivation und Definition für/von Systems Engineering

    • Systemtheorie inkl. System of Systems

    • Systems Engineering und Projektmanagement

  • Prozessreferenzmodell der ISO 15288

    • Vorstellung und Einordnung

    • Treiber für Systems Engineering im Automotive-Bereich

    • Lebenszyklusprozesse und -pläne

  • Alle 30 Prozesse der ISO 15288 werden beispielhaft und übungsbezogen im Detail erläutert:

    • Unternehmensstrategie

    • Technische Managementprozesse

    • Technische Prozesse

    • Vertragsprozesse

    • Organisatorische Unterstützungsprozesse

  •      Modellbasiertes Systems Engineering (MBSE) im Überblick
     

 

Zielgruppe

  •  Alle Mitarbeiter und Führungskräfte mit Bezug zu Systems Engineering, die ein vertieftes Grundlagenwissen aufbauen möchten

 

 

Branchen

  • Branchenunabhängig mit Bezug zu Automotive

 

Information
Duration: 3 Days
Time: 09.00 - 17:00 h
Language: German, English
Participants: 3-12
Price: 2.140,00 €*

 

Speaker

  • Prof. Dr. Matthias Dorfner und Kollegen

"Sehr angenehme Schulung im kleinen Teilnehmerkreis, sehr empfehlenswert, Danke!"