Part 21J - Entwicklungsbetriebe

Die Entwicklung von luftfahrttechnischen Produkten obliegt Entwicklungsbetrieben, welche durch die EASA dafür genehmigt wurden. Die Anforderungen an diese genehmigten Entwicklungsbetriebe sind in der EU Verordnung Nr. 748/2012 und deren Ergänzungen festgelegt. Sie erhalten in zwei Tagen eine Einführung in die für einen Entwicklungsbetrieb nach EASA Part 21J notwendigen Prozesse, organisatorischen Anforderungen sowie deren unternehmerischen Umsetzung.

Inhalt

  • Basic Regulatory Framework (ICAO, EASA, LBA, Hard Law, Soft Law, AMC, Definitions…)

  • Aviation Organisations (DO, PO, CAMO, MO, MTO)

  • Part 21J – Design Organisation

    • Organisation (Roles and Responsibilities, Management Staff)

    • Independent System Monitoring (Audit, Compliance Monitoring)

    • Type Certification (Certification Basis, Compliance Declaration)

    • Changes to Type Design (Classification, Approval of Change)

    • Design Process

    • Compliance Demonstration

    • Permit to Fly

    • Coordination between DO/PO/MO

    • Document Control

    • Continued Airworthiness

    • Design Suppliers

 

Zielgruppe

  • Mitarbeiter Qualitätsmanagement

  • Führungskräfte

  • Mitarbeiter in luftfahrttechnischen Betrieben

 

Bereiche

  • Luftfahrt

 

Information
Dauer: 2 Tage
Uhrzeit: 09.00 - 17:00 h
Sprache: Deutsch, Englisch
Teilnehmer: 3-12
Preis: 1.250,00 €*
Frühbucher: 1.130,00 €*

* zzgl. MwSt; Frühbucherpreis bis 4 Wochen vor Seminarbeginn; Es gelten unsere allgemeinen Seminarbedingungen

 

Referent

  • Maximilian List 

"Sehr gutes und lehrreiches Seminar, gute und lebendige Diskussionen!"